Mission

 

Die Aufbereitung von Wasser um jeden Preis und ohne einen nachhaltig vertretbaren Ansatz ist längst ins Abseits gerückt: In allen Bereichen der Behandlung von und des Umgangs mit Wasser haben eindimensionale Lösungen angesichts des Kostendrucks und der Notwendigkeit eines ökologisch sinnvollen Handelns signifikant an Boden verloren. Verfahren,
die jedoch miteinander kombinierbar und durch moderne Informationssysteme vernetzbar, zudem flexibel, wartungsarm, langlebig
und von messbarer Effizienz sind, haben letztendlich Bestand.

 

In diesem Sinne entwickelt, produziert und vertreibt die Voigtlaender Water hocheffiziente Wasseraufbereitungstechnologie, die einen Einsatz rund um die Welt ermöglicht – ganz gleich, ob im Rahmen eines mobilen Container-Einsatzes in Dritte-Welt-Ländern und Katastrophengebieten, in privaten Kleinanwendungen oder großindustriellen Ansätzen aller möglichen, wassergebundenen Produktionsstätten.

 

Historie

 

Mit der Etablierung der Electro Chemical Activation (ECA) bzw. Diaphragmalyse zu Beginn dieses Jahrtausends begann Frank Voigtländer
an der Fortentwicklung dieser Technologie zu arbeiten, die industriellen Standards und einer ausgewogeneren Kosten- und Ökobilanz gerecht
werden sollte.

 

Die von ihm vorgenommenen Modifikationen bzw. Innovationen mündeten
in der Cell Membran Electrolyse (CME) und führten bald zum ersten Erfolg: Im Jahr 2004 entschied sich der Flughafen Frankfurt (Fraport) das System
bei der Betankung von Flugzeugen mit Frischwasser zu nutzen. Fortan
konnte man einen Kunden nach dem anderen gewinnen, seine Technologie
zu nutzen. Dabei reifte die CME: Mittlerweile sind verschiedene Generatortypen im Einsatz, welche ganz unterschiedlichen Aspekten
und Einsatzgebieten gerecht werden.

Die Erde besteht zu 75 % aus Wasser, aber nur etwa 0,7 % eignen sich tatsächlich als Trinkwasser.

 

Damit ist das Thema Wasser eines der bedeutendsten der Gegenwart. Angesichts einer rapide wachsenden Erdbevölkerung und einer steten Verknappung von Trinkwasser wird die Rückgewinnung und Säuberung des Fluidums zur lebenswichtigen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aufgabe.